...................................................................

LANDSCHAFT UND ERHOLUNG

Der Raum rund um Heide ist traditionell von der Landwirtschaft geprägt. Mit Blick auf die Energiewende, Klimawandel und die touristische Entwicklung der Region ergeben neue Herausforderungen, die es aktiv zu begleiten und zu gestalten gilt bei gleichzeitigem Schutz der Kulturlandschaft. Darum koordiniert die Entwicklungsagentur das Vorgehen der Gemeinden im Bereich des Naturschutzes und der Landschaftsentwicklung. Ein Biotopverbund sowie Ausgleichs- und Ökopoolflächen für Wirtschaft und Gewerbe sollen geschaffen werden. Dabei muss eine Balance zwischen dem Ausbau der Erneuerbaren Energien und dem Schutz der Landschaft gewährleistet werden. Auch die Umwandlung bisher un–  oder landwirtschaftlich genutzter Flächen in neue Siedlungsflächen spielt hier eine Rolle. Mit Hilfe geeigneter Instrumente unterstützt die Agentur die Gemeinden dabei, unnötigen oder langfristig wenig sinnvollen Entwicklungen in diesem Bereich vorzubeugen.

Um das touristische Potenzial der Region leichter ausschöpfen zu können ist es sinnvoll, die vorhanden Attraktionen besser sichtbar zu machen. Dazu gehören beispielsweise entsprechende Karten oder einheitliche Hinweisschilder. Die Entwicklungsagentur arbeitet zu diesem Thema deshalb eng mit bestehenden Einrichtungen der Tourismus- und Freizeitbranche zusammen.

 

Thematische Ziele für die Region

Im Themenfeld Landschaft und Erholung verfolgen die Kommunen der SUK-Region die folgenden thematischen Ziele:

1. Vernetzung der Schwerpunkträume für den Naturschutz.

2. Ausgleichs- und Ökopoolflächen der Region und der Stadt Heide koordinieren.

3. Qualitative Aufwertung von Teilräumen für die landschaftsbezogene Erholung.

4. Profilierung der Tourismusangebote und Abstimmung der Angebote zwischen Stadt und Umland.

5. Attraktive Ortsbilder pflegen und für den Tourismus entwickeln.

6. Bedeutung der Landwirtschaft für den Erhalt der Kulturlandschaft herausstellen.

7. Balance zwischen Ausbau erneuerbarer Energien und Landschaftsschutz herstellen.

8. Belebung der Heider Innenstadt für alle Altersgruppen der Heider Bevölkerung und der Touristen.

9. Stärker freizeitbezogene Nutzbarkeit von Teilbereichen des Heider Marktplatzes.

10. Neue Gewerbe- und Wohnbauflächenangebote landschaftsgerecht entwickeln.

............................................