WESTKÜSTE100 erhält Förderbescheid vom Bundeswirtschaftsministerium

August 2020: Die zehn Partner des Konsortiums erreichen einen weiteren Meilenstein auf dem Weg zur integrierten Energiewende

Als erstes Reallabor der Energiewende im Bereich Sektorenkopplung und Wasserstofftechnologien erhielt das Projekt "Reallabor WESTKÜSTE100"  am 3. August 2020 vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie die offizielle Förderzusage. Hinter dem Projekt steht ein Investitionsvolumen von insgesamt 89 Millionen Euro. Das bewilligte Fördervolumen zum Projektstart im August 2020 beläuft sich auf 30 Millionen Euro. Neben QUARREE100, KeroSyN100 und weiteren Forschungsprojekten der Energiewende wurde auch WESTKÜSTE100 maßgeblich durch die Entwicklungsagentur Region Heide im Rahmen der technologischen Projektinitiative ENTREE100 entwickelt.

Lesen Sie


Weitere Informationen zum Thema:

Juli 2020: Zum Artikel über das Projekt WESTKÜSTE100 auf der Seite des MELUND (Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein).

März 2020: Zur Pressemitteilung "Vollantrag WESTKÜSTE100 eingereicht".

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zurück

Zurück